Mammographie-Screening

Die Mammographie ist eine Röntgenuntersuchung der Brust. Sie eignet sich zur Brustkrebsfrüherkennung, weil sie schon sehr kleine, nicht tastbare Tumoren in einem frühen Stadium sichtbar machen kann. 
Seit einigen Jahren ist das Mammographie-Screening Bestandteil des gesetzlichen Krebsfrüherkennungsprogramms. Die Untersuchung wird gesunden Frauen zwischen 50 und 69 Jahren angeboten und stellt verschiedene Qualitätsstandards sicher:       

  • Nur besonders qualifizierte Einrichtungen dürfen dieses Programm durchführen,
  • jede Mammographie wird von zwei besonders geschulten Ärzten beurteilt,
  • jeder Arzt muss routinemäßig die Mammographien von mindestens 5.000 Frauen im Jahr beurteilen,
  • im Falle einer Verdachtsdiagnose findet die erforderliche Abklärung innerhalb des Früherkennungsprogramms statt. Die Ergebnisse werden von allen beteiligten Ärzten gemeinsam ausgewertet und die weiteren Vorgehensweisen besprochen.

Praktische Hinweise

Die Teilnahme an diesem Programm ist freiwillig. Die Kosten werden im Rahmen des Krankenversicherungsschutzes übernommen.

Die Zentrale Stelle bei der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe lädt auf der Grundlage von Daten der Einwohnermeldeämter Frauen zwischen 50 und 69 Jahren alle zwei Jahre zur Teilnahme am Mammographie-Screening schriftlich ein. 

Terminverschiebungen können bei der Zentralen Stelle vorgenommen werden:

Zentrale Stelle in Münster

Telefon: 0251  929 5000
E-Mail: zentrale-stelle@mswl.de

Wenn Sie eine Krankenversicherungskarte haben, bringen Sie diese bitte zur Untersuchung mit.

Stand 04/2020

Servicetelefon
0251  929 9000

montags – donnerstags
9:00 – 16:00 Uhr
freitags
9:00 – 12:00 Uhr

E-Mail