Freie Arzt- und Krankenhauswahl

Grundsätzlich hat der Patient ein Recht auf freie Arzt- und Krankenhauswahl. Das heißt, er kann sich seinen behandelnden Arzt frei auswählen.

Die „freie Arztwahl“ gilt nicht uneingeschränkt

Für gesetzlich krankenversicherte Patienten ist die Zulassung des Arztes als Vertragsarzt Voraussetzung für die Behandlung zulasten der gesetzlichen Krankenkasse.
Außerdem sind verschiedene Wahltarife der gesetzlichen Krankenkassen, wie z. B. das „Hausarztmodell“, mit einer Einschränkung des Rechts auf freie Arztwahl verbunden. Hat der Versicherte einen Hausarztvertrag abgeschlossen, verpflichtet er sich gegenüber der Krankenkasse, einen anderen Arzt grundsätzlich nur nach einer Überweisung durch seinen gewählten Hausarzt aufzusuchen.

Freie Krankenhauswahl

Patienten haben grundsätzlich auch ein Recht auf freie Krankenhauswahl. Für gesetzlich Versicherte gilt dies nur für Krankenhäuser, mit denen die gesetzlichen Krankenkassen einen Versorgungsvertrag geschlossen haben.

 

Stand 03/2019

Servicetelefon
0251  929 9000

montags – donnerstags
9:00 – 16:00 Uhr
freitags
9:00 – 11:00 Uhr

E-Mail